Prof. Dr. Hannes Rehm, ehemaliges Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), ist im Alter von 74 Jahren verstorben. Der frühere Vorstandsvorsitzende der Nord/LB und Sprecher des Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung SoFFin wird dem ZEW als hochverdientes Mitglied des wissenschaftlichen Beirats in Erinnerung bleiben.

Prof. Dr. Hannes Rehm

Dem ZEW-Gremium gehörte Hannes Rehm seit Mai 2011 bis zu seiner Verabschiedung Anfang Mai 2016 an. „Wir haben Hannes Rehm in seiner aktiven Zeit am ZEW als äußerst kompetentes und überaus engagiertes Mitglied des wissenschaftlichen Beirates geschätzt. Seine hohe Sachkenntnis in Verbindung mit seiner enormen Praxiserfahrung hat insbesondere im Finanzmarktbereich dazu beigetragen, dass sich das ZEW bis heute so hervorragend entwickeln konnte. Wir sind und bleiben ihm zu sehr großem Dank verpflichtet“, sagt Thomas Kohl, Kaufmännischer Direktor des ZEW.

Nach seiner Zeit bei der Nord/LB von 1993 bis 2008 übernahm Hannes Rehm in den Jahren 2009 bis 2011 den staatlichen Sonderfonds SoFFin auf dem Höhepunkt der Finanzkrise ab 2007. Von 2008 bis 2015 war er Präsident der Industrie- und Handelskammer Hannover sowie bis 2016 auch Aufsichtsratsmitglied der Salzgitter AG. Seit 1994 war der promovierte Wirtschaftswissenschaftler zudem als Honorarprofessor am Institut für Politikwissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster tätig. Seine wissenschaftlichen Interessen galten vor allem der kommunalen Finanzwirtschaft, der öffentlichen Verschuldung sowie der Kreditwirtschaft und Bankenordnungspolitik.

Datum

06.09.2017

Kategorie
  • Im Gedenken
Schlagworte

ZEW | Beirat | Geschäftsführung

Autoren/-innen

Kontakt

Koordination Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

Fax: +49 (0)621 1235-255

yvonne.braeutigam@zew.de

Zurück zur Übersicht der Aktuell-Meldungen