Zahlreiche Alumni des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) besetzen Spitzenpositionen in Wirtschaft, Forschung, Politik und Gesellschaft. Verbunden bleiben sie dem Institut nach wie vor, etwa indem sie Erfahrungen aktiv weitergeben. Das Ehemaligentreffen während des ZEW Wirtschaftsforums 2016 verfolgte genau diesen Zweck. Drei Alumni-Vorträge ließen die Zeit am ZEW im Rück- und Ausblick nicht nur Revue passieren, sondern zeigten auch, was aus dem ZEW hervorgeht.

Das Alumnitreffen während des ZEW Wirtschaftsforums 2016 brachte viele Ehemalige an einem Tisch zusammen.
Das Alumnitreffen während des ZEW Wirtschaftsforums 2016 brachte viele Ehemalige an einem Tisch zusammen.

Prof. Dr. jur. Heidi Bergmann von der Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule Mannheim, Dr. Jenny Meyer, Gründerin des Beratungsunternehmens fit4consulting sowie Prof. Dr. Alfred Spielkamp aus dem Fachbereich Wirtschaft der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen sprachen über ihre wissenschaftliche Ausbildung am ZEW und die Wege, die sie danach einschlugen. Die einzelnen Vorträge stießen auf Begeisterung bei den insgesamt 25 anwesenden Alumni sowie zahlreichen Gästen und lieferten viele Denkanstöße.

Während Heidi Bergmann früher für das ZEW im Forschungsbereich "Umwelt- und Ressourcenökonomik, Umweltmanagement" tätig war, arbeitete Jenny Meyer im Forschungsbereich "Informations- und Kommunikationstechnologien". Alfred Spielkamp ist ZEW Research Associate und kooperiert bis heute besonders eng mit dem Forschungsbereich "Industrieökonomik und Internationale Unternehmensführung".

ZEW-Präsident Prof. Achim Wambach, PhD, stellte sich den Alumni persönlich vor, Thomas Kohl berichtete als kaufmännischer Geschäftsführer des ZEW über aktuelle Neuigkeiten und die Entwicklung des Instituts.

Datum

06.07.2016

Kategorie
  • Veranstaltungsreihen
Autoren/-innen

Kontakt

Koordination Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

Fax: +49 (0)621 1235-255

yvonne.braeutigam@zew.de

Zurück zur Übersicht der Aktuell-Meldungen